Robert Steng

Brettspiele

Robert Stengs künstlerische Intention: Hölzer, die Geschichten in sich tragen, ergänzt er zu konstruktivistisch geometrischen Formen: Quadraten, Rauten, Rechtecken und Keilen. Manchen sieht man ihre ursprüngliche Herkunft und Verwendung noch an. Steng ist überzeugt: »Jedes Fundstück macht Angebote«. Die Fundstücke erfahren jedoch eine Metamorphose
und es entsteht etwas Neues. Über eine perfekte illusionistische Wirkung hinaus changiert das Objekt je nach Blickpunkt des Betrachters zwischen Bild, Relief, Objekt und Installation und wird zum ästhetischen Seherlebnis.

Ausstellungsdauer:

26. Januar 2020 bis 17. März 2020

Vernissage:

26. Januar 202011:15 Uhr