verschiedene KünstlerInnen

Actually, the Dead Are Not Dead

Die Ausstellung Actually, the Dead Are Not Dead, die im Rahmen der Bergen Assembly 2019, einer Triennale für zeitgenössische Kunst in Bergen, Norwegen (http://bergenassembly.no), entstand, ist Grundlage des gleichnamigen Ausstellungsprojekts, das der Württembergische Kunstverein 2020 in Stuttgart zeigt.  Eine Auswahl der in Bergen gezeigten Werke werden in Stuttgart mit Arbeiten anderer Künstler*innen in Verbindung gebracht, um entlang der gleichen thematischen Ausrichtung neue und andere Lesweisen zu erzeugen. Die Ausstellung  beschäftigt sich mit dem Leben – mit einem Verständnis von Leben jenseits der binären Gegensätze von Leben und Tod, Natur und Kultur, Mensch und Tier, Subjekt und Objekt, gesund und krank, Vergangenheit und Zukunft.  Das Projekt geht der Frage nach, wie sich unsere Beziehungen zu denen, die nicht mehr oder noch nicht leben, neu definieren lassen.

Ausstellungsdauer:

29. Februar 2020 bis 2. August 2020