Alexander Kluge

Tempel der Ernsthaftigkeit

DIE MACHT DER MUSIK, das in Kooperation mit dem Museum Ulm und der Kunsthalle Weishaupt sowie mit dem Städtebundtheater Halberstadt / Quedlingburg / Eisleben und dem Gleimhaus in Halberstadt realisiert wurde. Das dreiteilige Projekt des Autors und Filmemachers Alexander Kluge, dem der Württembergische Kunstverein 2017 eine große Einzelausstellung widmete, verhandelt an seinen verschiedenen Stationen die Bedeutung der Ernsthaftigkeit in der Moderne. Laut dem US-amerikanisch-britischen Soziologen Richard Sennett gibt es in Städten zwar viele Orte der Unterhaltung, aber zu wenige der Ernsthaftigkeit. Welche Rolle spielt und welche Rolle könnte die (spätestens) im 17. Jahrhundert entstandene Oper als heutiger „Tempel der Ernsthaftigkeit“ (Kluge) spielen: als Ort an dem Ernst, Trauer und Freude zum Ausdruck kommen und Verluste betrauert werden können. Opernhäuser benötigen dazu, so Kluge, die Auseinandersetzung und den Austausch mit anderen Kunstfeldern.

Ausstellungsdauer:

14. März 2020 bis 10. Mai 2020