Das Einhorn im Spiegel der Popkultur

The Last Unicorn

„The Last Unicorn“, vor fast 40 Jahren als Zeichentrickfilm ein Mega-Hit, ist mehr als Fantasy: thematisiert werden menschliche Daseinsfragen wie Gut und Böse, Ausgrenzung, Selbstfindung, Liebe und Tod. Diesen Faden nimmt die Ausstellung auf und verknüpft damit die nahezu 750-jährige Tradition des Einhorns als Gmünder Wappentier. Werke verschiedener Epochen und Gattungen treten in einen beziehungsreichen Dialog: von Albrecht Dürer über Max Ernst, Nan Goldin und Meissen Atelier bis zu zeitgenössischen Werken, die den Surrealismus wie auch die psychedelische Farbigkeit und Ästhetik der 1980er Jahre ansprechen.

Ausstellungsdauer:

22. März 2020 bis 10. Januar 2021