Hoël Duret

low

Hoël Duret verwandelt mit seiner low betitelten Ausstellung die als Lichthof konzipierte, zweigeschossige Eingangshalle der Villa Merkel in einen fantastisch anmutenden, atmenden Organismus – in eine Art Scheinlandschaft, in einen Garten einer posttechnologischen Welt. Kulturhistorisch dockt Hoël Duret an tradierte Naturvorstellungen an – etwa an eine tiefsitzende Sehnsucht nach Arkadien und ist darüber hinaus inspiriert durch historische Gewächshäuser, in denen exotische, tropische Landschaften als Sehnsuchtsorte nachgebildet wurden oder durch Großexperimente wie etwa der Biosphäre 2.

Ausstellungsdauer:

14. Juni 2020 bis 15. November 2020

Vernissage:

14. Juni 202011:00 Uhr