Yongchul Kim

Wanderer im Nirgendwo

Yongchul Kim (*1982 Yeosu, KR, lebt und arbeitet in Stuttgart) zeigt in seinen Gemälden Momentaufnahmen eines ständigen Wandels und beschäftigt sich mit der Frage nach dem Ursprung der menschlichen Existenz und der eigenen Identität sowie mit den Einflüssen der Gesellschaft auf den Einzelnen. Der Schwerpunkt seiner Werke liegt auf der Figur. Yongchul Kims Figuren stehen in einer Spannung zu ihrer Umgebung, in der sie sich scheinbar auflösen. In einem fortdauernden Existenzkampf treten sie entweder aus ihrer Umgebung hervor oder werden von ihr verschlungen.

Ausstellungsdauer:

18. September 2020 bis 17. Oktober 2020