Vanessa Henn

In ihren Installationen und Objekten verbindet Vanessa Henn formale Reduktion und spielerischen Witz, dessen Motive sie aus der Alltagskultur schöpft und aus einer scharfsinnigen Beobachtung des öffentlichen Raumes und der in ihm entstehenden Situationen. Ihr besonderes Interesse gilt dabei den verschiedenen zur Architektur gehörenden Funktions- und Stilelementen, die dazu dienen, den Fluss der Öffentlichkeit zu lenken und zu regulieren – wie zum Beispiel Stege, Geländer oder Wegweiser.

Ausstellungsdauer:

20. November 2020 bis 30. April 2021

Vernissage:

19. November 202019:00 Uhr