Stephanie Senge

Konsumbibliothek

Stephanie Senge (*1972) ist „Konsumkünstlerin“.  Ihr künstlerisches Anliegen ist es, ein Bewusstsein für unser Konsumverhalten zu schaffen. Seit über 20 Jahren kauft Stephanie Senge professionell ein. In ihrem Berliner Atelier hat sie eine große Sammlung von Konsumprodukten aus Supermärkten weltweit zusammengetragen. Für die Kunsthalle Göppingen hat Stephanie Senge eine „Konsumbibliothek“ installiert – im Zentrum der Ausstellung in der „Halle unten“ steht ein Regal, das sich im Laufe der Ausstellung mit Konsumprodukten füllen wird. Auf den Verpackungen wird mit den Begriffen Seele, Energie, Erfolg, Frauen, Freiheit oder Solidarität geworben.

Ausstellungsdauer:

13. März 2020 bis 27. September 2020