Birte Horn, Mark Thompson

The dark side of the room

Räumliche Situationen können die unterschiedlichsten Eindrücke hinterlassen. Bei Mark Thompson und Birte Horn fallen die künstlerischen Verarbeitungen "dark" aus: dunkel, düster, undurchsichtig und/oder unklar. Natürlich weckt der Ausstellungstitel "The dark side of the room" Assoziationen an das Konzeptalbum "The dark side of the moon" von Pink Floyd. Die Exponate und die Songs verbinden die Methode der Collage und die surreale Aufarbeitung des Gesehenen und Erlebten. Im "Projektraum" sind ergänzend Werke von Jan Jansen, Jürgen Oschwald, Uli Gsell und Christian Seybold (neu im Programm) zu sehen.
Am 19.9. findet um 15 Uhr anlässlich des Galerienrundgangs Art Alarm ein Artist Talk statt.

Ausstellungsdauer:

19. September 2020 bis 31. Oktober 2020

Vernissage:

18. September 202019:00 Uhr