Karin Sander

Karin Sander hat über die letzten vier Jahrzehnte einen eigenen künstlerischen Standpunkt in der Tradition des Postminimalismus entwickelt. Sie bricht die rigide Haltung der Konzeptkunst der 1960er Jahre auf und erweitert diese um sensuell prozesshaft-partizipatorische Ansätze. Immer entfalten ihre Werke, die formal die Strenge des Minimalismus atmen, eine unerwartete Poesie. Mit der Ausstellung reagiert Karin Sander auf die Räumlichkeiten der Kunsthalle Tübingen.

Ausstellungsdauer:

27. März 2021 bis 4. Juli 2021