Verena Guther und Helle Jetzig

SEHNSUCHTSORTE

Verena Guther nähert sich dem Wesen einer Stadt auf mehreren Ebenen bildhaft an und präsentiert in ihren klar komponierten Fotomontagen die Städte in ihrer Wandelbarkeit, als ein sich veränderndes und bewegtes Gefüge. Malerei und Fotografie gehen in ihren Werken eine Symbiose ein. Helle Jetzigs „Sehnsuchtsorte“ leben von einer ganz eigenen geradezu surrealen Magie und Ausdruckskraft, die sich seiner Technik einer vielschichtigen transparenten Malerei auf Fotocollagen, die zudem mit vielen Lackschichten versehen ist, verdankt. Beide Positionen regen zu einer neuen Wahrnehmung der Realität auf.

Ausstellungsdauer:

9. April 2021 bis 14. Mai 2021

Vernissage:

9. April 202111:00 Uhr – 18:00 Uhr