Jörg Mandernach

Schon immer arbeitete Jörg Mandernach (*1963) über das Einzelbild hinaus. Balancierend auf dem schmalen Grat der Gerade-noch-Lesbarkeit, wagt er, der in den Stuttgarter Wagenhallen sein Atelier hat, einen zwischen Bild, Chiffre und Wort tänzelnden Grenzgang: Raumzeichnungen, Malereien, Trickfilme, Papierschnitte, Collagen, Zeichnungen und Papier-Objekte. Mit großer Experimentierfreude hat er eine eigenwillige, transmediale Bildsprache entwickelt, die immer graphischer, dichter, entschiedener und poetischer wurde.

Ausstellungsdauer:

10. Dezember 2021 bis 20. Februar 2022

Vernissage:

10. Dezember 202120:00 Uhr