Jordan Madlon

Diagrammatisch

Im Spendhaus:

In diesem Jahr wurde der 2017 vom Freundeskreis des Kunstmuseums gestiftete Holzschnitt-Förderpreis zum dritten Mal verliehen. Die diesjährige Jurorin Prof. Ulla von Brandenburg (Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe) wählte den vielversprechenden jungen Künstler Jordan Madlon (*1989, Guadeloupe) aus. Madlon lebt und arbeitet in Mannheim und hat bereits mit dem Medium Holzschnitt gearbeitet, das in seinen raumgreifenden Installationen eine Rolle spielte. Seine abstrakten Formen und das bildhafte Vokabular aus Linien- und Schriftzeichen changieren spielerisch und leicht zwischen Malerei und Skulptur. In Auseinandersetzung mit der Frage, wann ein Bild zu einem Bild wird, analysiert er sein künstlerisches Tun: Er separiert Farbe, Linie und Form, um sie im nächsten Schritt wieder neu zusammen zu fügen.

Ausstellungsdauer:

11. September 2021 bis 14. November 2021