verschiedene KünstlerINNEN

ORTSWECHSEL. Fotografie aus der Modernen Galerie ­– Saarbrücken

Ab November 2021 hat die Moderne Galerie – Saarbrücken ein Gastspiel im SCHAUWERK: Rund 250 Werke der umfangreichen und bedeutenden Saarbrücker Sammlung, die bereits in den 1950er-Jahren begründet wurde, werden zu sehen sein. Ihre Anfänge gehen zurück auf den Fotopionier und Initiator der „subjektiven fotografie“ Otto Steinert. Die für die Ausstellung ausgewählten Werke von knapp 30 verschiedenen Künstler:innen umfassen den Zeitraum 1925 bis 2015 und eröffnen Einblicke in programmatische Entwicklungen der Fotografiegeschichte: László Moholy-Nagy und Albert Renger-Patzsch sind ebenso mit Arbeiten vertreten wie Otto Steinert, seine Schüler:innen Monika von Boch, Kilian Breier und Gunther Keusen und vielen andere.

Künstler:innen des Projekts Mapping the Museum, wie Boris Becker, Simone Demandt oder Hans-Christian Schink, ermöglichen einen Blick auf zeitgenössische Strömungen: Sie hielten 2014/15 den im Rohbau befindlichen Erweiterungstrakt der Modernen Galerie fotografisch fest. Die Ausstellung ORTSWECHSEL ist der zweite Teil des Kooperationsprojekts zwischen dem SCHAUWERK Sindelfingen und der Modernen Galerie – Saarbrücken. Von Juni bis Oktober 2021 werden bereits rund 50 Arbeiten zeitgenössischer Fotografie aus der Sammlung Schaufler in Saarbrücken gezeigt.

Ausstellungsdauer:

21. November 2021 bis 19. Juni 2022