Barbara Karsch-Chaieb und Silke Schwab

Von Fasern und Mutanten

In ihrer Beschäftigung mit Materialien der Natur – Papier, Holz, Pigment, Wasser, Erde und Gestein –thematisieren die beiden Künstlerinnen eine Spannung, die durch formale und inhaltliche Kontraste entsteht. Dabei laden Sie die Besucher*innen ein, mit ihnen den feinen Fasern und stabilen Baumaterialien vom Mikrokosmos unserer sicheren und geschlossenen Welt in den Makrokosmos von Ungewissheit und Leere aber auch Öffnung und Veränderung zu folgen.

Ausstellungsdauer:

13. Mai 2022 bis 3. Juni 2022

Vernissage:

12. Mai 202219:30 Uhr