Ida Dehmel

Ein Leben zwischen Kunst, Liebe und Haltung.

Ida Dehmel, 1870-1942, war eine große Förderin der modernen Kunst, setzte sich für die Rechte von Frauen ein und wehrte sich gegen Standesdünkel. Gesellschaftliche Grenzen waren für die moderne Frau nur konservative Relikte, die es zu überschreiten galt, was sie auch eigensinnig tat. 1926 gründete Ida Dehmel die GEDOK in Hamburg, bis heute ein genreübergreifendes, bundesweites Netzwerk für Künstlerinnen. Hannelore Paflik-Huber stellt in ihrem Vortrag die außergewöhnliche Biographie von Ida Dehmel vor und spannt zugleich einen Bogen von der Vergangenheit in die Gegenwart.

Ausstellungsdauer:

15. Juli 2022 bis 15. Juli 2022

Vernissage:

15. Juli 202219:30 Uhr