Ivan Zozulya

Nicht nur Kippbilder

Wer die Werke von Ivan Zozulya betrachtet, hat das Gefühl, unmittelbar bei dessen Formsuche- und -findung dabei zu sein. Dem Künstler vertraute Menschen und Orte verdichten sich zu Gedankenbildern. Mittels sich widersprechender Perspektiven und unrealistischen Größenverhältnissen und Farben lotet Zozulya die Grenzen gegenständlicher Malerei aus. Die Frage ist, wie weit die innere Logik der Bildwelt ausgeweitet werden kann, ohne dass der Bezugspunkt zur ursprünglichen Fragestellung verloren geht. Die Auseinandersetzung mit dem Bildraum, die Korrespondenz zwischen Linie, Fläche und Farbigkeit, erlauben es Zozulya, den abbildhaften Charakter hinter sich zu lassen.
Ergänzend sind im Projektraum "Moving Pieces" zu sehen, gefundene Filme, die von Zozulya digital bearbeitet wurden.

Ausstellungsdauer:

19. März 2022 bis 14. Mai 2022

Vernissage:

18. März 202219:00 Uhr