Anne-Lise Coste

Post Modern Classic

Coste verfolgt einen radikalen Ansatz in ihrer Kunst, bei dem sich ihr kreatives Potential durch die spontane Geste, dem unmittelbar Gesagten, Geschriebenen sowie Gemalten artikuliert. Ihre Rolle als Künstlerin ist ein zentrales Thema in ihren Werken, in denen Text, Poesie und Bildmotive gleichberechtigt nebeneinanderstehen, sich überlagern und zu einem komplexen Overall verweben. Politische, gesellschaftliche, aber vielfach auch sehr persönliche Anliegen, wie Einsamkeit oder schonungslose Selbstkritik wechseln sich in schneller Folge, oft innerhalb ein und desselben Werks ab.

Ausstellungsdauer:

25. März 2022 bis 13. Mai 2022

Vernissage:

25. März 202214:00 Uhr – 20:00 Uhr