Magda Korsinsky

Aufbegehren

In AUFBEGEHREN untersucht Magda Korsinsky, wie sich patriarchale, sexistische und andere ausschließende Strukturen auf die Sexualität von Personen auswirken, die negativ davon betroffen sind. In Interviews mit Personen, die in mehreren Aspekten Diskriminierung ausgesetzt sind, kommen Erfahrungen mit Machtverhältnissen zur Sprache, ebenso wie Strategien des Umgangs. Neben Ausschnitten aus den Interviews sind Siebdrucke von Kleidungsstücken der interviewten Personen zu sehen. In der Verbindung entsteht eine plurale und intersektionale Erzählung von Ungleichheiten und Selbstermächtigung.

Ausstellungsdauer:

20. September 2022 bis 28. Oktober 2022

Vernissage:

20. September 202219:00 Uhr