Franziska Reinbothe – Donald Martiny

Bildfindungen

Franziska Reinbothe visualisiert die gestalterische Kraft der Zerstörung:  denn die negative Kraft ist für die Schöpfung ebenso unerlässlich wie die positive. Der Akt der Dekonstruktion löst hier das Gefüge des ursprünglichen Tafelbildes auf und schließt den Konstruktionsprozess final ab. Dies geschieht, indem die Künstlerin die Leinwand abspannt, zerknüllt oder faltet, den Keilrahmen auseinanderbaut oder ihn gar zusammen mit der bemalten Leinwand in kleine Stücke zerlegt und somit eine neue, ungewohnte Ordnung schafft. Ihre Arbeitsweise nennt die Künstlerin Strategien der Bildfindung.

Ausstellungsdauer:

24. September 2022 bis 5. November 2022