Konrad Winter

Getarnte Landschaften

Seine Tafelbilder sind nach Fotografien gemalt, die typisch für die Bildwelt unserer Zeit sind: z.B. die leichte touristische Landschafts- und Städtefotografien, die millionenfach in Mobiltelefonen gespeichert sind. Konrad Winter drückt es so aus: „Meine Malerei reflektiert das mediale Bild und unsere Erfahrungswerte. Ich beschäftige mich mit dem von uns allen verinnerlichtem Bilderkosmos und mit der gigantischen Bilderflut von außen.“

Konrad Winter gehört einer Generation von Malerinnen und Malern an, die um das Jahr 2000 begannen, die Malerei mit Hilfe von Fotografie weiter zu entwickeln. Viele malerische Positionen entwickelten sich so unter dem Einfluss der sogenannten Neuen Medien. Konrad Winter nimmt hier einen herausragenden Platz ein.

Ausstellungsdauer:

24. September 2022 bis 3. November 2022