Ogutu Muraya

How do you observe a stone that is about to strike you?

Der kenianische Künstler Ogutu Muraya zog 2014 für einen Master an der Academy of Theatre and Dance von Nairobi nach Amsterdam. Als Person of Colour machte er in den Niederlanden Erfahrungen, die Paranoia und Angst auslösten. Während er sein Leben in der fremden Stadt meisterte, war er gleichzeitig gezwungen, sich mit der kolonialen Mentalität auseinanderzusetzen, von der die europäischen Gesellschaften noch immer durchdrungen sind. So begann er, täglich 200 Wörter aufzuschreiben. Gemeinsam mit der Dramaturgin Leila Anderson ist aus diesem Buchprojekt eine Installation entstanden.
Im Rahmen des Festivals „ÜBER:MORGEN“ der KulturRegion Stuttgart in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek, der Akademie Schloss Solitude und dem MULTITUDE Festival Hannover.

Ausstellungsdauer:

4. Oktober 2022 bis 15. Oktober 2022