Ann Kathrin Ast

Mikro-Lesung

In ihren Gedichten setzt sich Ann Kathrin Ast mit Musik, Metaphern der Theoretischen Physik, Geburt und Mutterschaft auseinander. Die Gedichte leben wie absolute Musik vom Klang und der Energie, so der Schriftsteller Jan Koneffke beim Literarischen März. Die Lyrikerin, geboren 1986 in Speyer, studierte Violoncello und mündliche Kommunikation/Rhetorik und lebt in Stuttgart. 2022 erschien ihr Gedichtband vibrieren in dem wir, 2023 erscheint ihr Roman Beat. Sie erhielt den Feldkircher Lyrikpreis, den Martha-Saalfeld-Förderpreis und den Pfalzpreis für Literatur (Nachwuchspreis).
Die Lesung wurde als Video aufgezeichnet und ist von Mi, 01.03. bis Sa, 25.03. in der Galerie b als Videoinstallation zu sehen.

Ausstellungsdauer:

1. März 2023 bis 25. März 2023