Wilhelm Laages

Dunkle wilde Rosen

„Die Natur zog mich immer wieder unwiderstehlich an“, bemerkte der Maler und Holzschneider Wilhelm Laage (1868-1930) in seinen Lebenserinnerungen. Flache Landschaften und Meeresansichten der Nordseeküste finden sich ebenso in seinem Werk wie die Hügel der Schwäbischen Alb. Auch zarte Blumen und Zimmerpflanzen hielt Laage in verschiedenen künstlerischen Techniken fest. Neben seiner in kräftigen Pinselstrichen geschaffenen Malerei war es der Holzschnitt, dem sich der Künstler umfangreich widmete. Die Ausstellung zeigt in über 70 Gemälden, Aquarellen, Zeichnungen, Holzschnitten und Lithografien aus der Sammlung des Kunstmuseums seine Hommage an die Natur.

Ausstellungsdauer:

4. November 2023 bis 4. Februar 2024